Gefüllte Truthahnbrust mit Federkohl an Tomaten-Basilikum-Rahm

In dieser Truthahnbrust versteckt sich eine würzige Füllung. Der Tomaten-Basilikum-Rahm rundet das Gericht mit seinem milden Geschmack perfekt ab.

Gefüllte Truthahnbrust mit Federkohl an Tomaten-Basilikum-Rahm
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 7−8 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Truthahnbrust mit Federkohl an Tomaten-Basilikum-Rahm zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 150 g Federkohl küchenfertig vorbereitet oder 300 g mit Stielen
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 130 g italienische Salsiccia oder Schweinsbratwurst
  • 2 Esslöffel geriebener Parmesan
  • 1−1,2 kg Truthahnbrust
  • 2 Esslöffel Bratbutter
SAUCE:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Pelati-Tomaten, 400 g
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 1/2 dl Rahm
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 376 kKalorien
  • 1573 kJoule
  • 37g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 5g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2018, S. 33

Zubereitung

Schritt 1

Reichlich Wasser aufkochen. Inzwischen falls nötig die Federkohlblätter von den groben Stielen zupfen. Das kochende Wasser salzen und den Federkohl darin 6 Minuten vorgaren. Abschütten und gründlich kalt abschrecken. Dann von Hand ausdrücken und anschliessend mittelfein hacken.

Schritt 2

Die Knoblauchzehen fein hacken. Den Peperoncino längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Beide Zutaten im heissen Olivenöl glasig dünsten. Den Federkohl beifügen und etwa 3 Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Schritt 3

In einer trockenen Pfanne ohne Fett die Pinienkerne golden rösten. Zum Federkohl geben.

Schritt 4

Das Wurstbrät aus der Haut drücken und zum abgekühlten Federkohl geben. Den Parmesan beifügen und alles sehr gut mischen; am besten geht dies von Hand.

Schritt 5

Die Truthahnbrust auf die Arbeitsfläche legen und der Länge nach eine tiefe Tasche einschneiden. Mit der Federkohlmischung füllen und die Oberseite der Truthahnbrust gut darüberziehen. Die Truthahnbrust der Breite nach mit Küchenschnur 5−6 mal binden.

Schritt 6

Den Backofen mindestens 10 Minuten auf 80 Grad vorheizen. Eine Gratinform mitwärmen.

Schritt 7

In einer grossen Bratpfanne oder in einem Bräter die Bratbutter kräftig erhitzen. Den Truthahnbraten mit Salz und Pfeffer würzen und darin rundum bei guter Mittelhitze 10 Minuten goldbraun anbraten. Sofort in die vorgewärmte Form legen und im 80 Grad heissen Ofen 2½ Stunden nachgaren lassen.

Schritt 8

Inzwischen die Sauce zubereiten: Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Beides im heissen Olivenöl glasig andünsten. Das Tomatenpüree beifügen und kurz mitdünsten. Dann die Pelati-Tomaten beifügen und die Sauce 15 Minuten kochen lassen.

Schritt 9

Eine Handvoll kleinere Basilikumblätter für die Garnitur beiseitelegen. Das restliche Basilikum fein hacken.

Schritt 10

Den Rahm zur Tomatensauce giessen und aufkochen. ½ des gehackten Basilikums beifügen und alles fein pürieren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

Schritt 11

Unmittelbar vor dem Servieren die Ofentemperatur auf 230 Grad einstellen und den Truthahnbraten in aufsteigender Hitze 8 Minuten Temperatur annehmen lassen.

Schritt 12

Gleichzeitig die Tomatensauce nochmals aufkochen und das restliche gehackte Basilikum untermischen.

Schritt 13

Die Truthahnbrust aus dem Ofen nehmen, die Küchenschnur entfernen und den Braten in Scheiben schneiden. In die Platte zurücklegen, mit etwas Tomatenrahm umgiessen und mit den beiseitegelegten Basilikumblättern garnieren. Die restliche Sauce separat dazu servieren.