Gemüsetopf mit Zitronengras
Die zitrusähnliche, pfeffrige Note von Zitronengras verleiht vielen asiatischen Gerichten das gewisse Extra. Auch diesem leichten Gemüsetopf.
Gemüsetopf mit Zitronengras
Gemüsetopf mit Zitronengras
Eigenschaften
Vegetarisch
Purinarm
Lactosefrei
Glutenfrei
Zeitaufwand
Koch-/Backzeit
10 min
Vorbereitungszeit
25 min

ZUBEREITUNG

1
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Peperoncino halbieren, die Kerne entfernen und ebenfalls fein hacken. Das Zitronengras schälen, dabei die äusseren zähen Blattteile für den Sud beiseitelegen. Den inneren, zarten Teil fein hacken. Die Schale der Limetten fein abreiben, den Saft auspressen.
2
In einer Pfanne die beiseitegelegten Blattteile mit der Bouillon, der Kokosmilch, dem Zucker, der Limettenschale und dem Saft aufkochen und 10 Minuten mehr ziehen als kochen lassen.
3
Den Stangensellerie ohne Grün, die Rüebli und die Zucchetti in 1½ cm grosse Würfel schneiden. Die Maiskölbchen je nach Grösse halbieren oder dritteln.
4
In einer Bratpfanne das Rapsöl erhitzen und darin Zwiebel, Knoblauch, Peperoncino und gehacktes Zitronengras andünsten. Stangensellerie, Rüebli und Maiskölbchen beigeben und mitbraten. Am Schluss die Zucchetti beigeben, alles leicht salzen und weiter braten, bis das Gemüse gar, aber noch leicht knackig ist.
5
Den Sud durch ein Sieb zum Gemüse giessen. Alles nochmals aufkochen und den Gemüsetopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu serviert man Basmatireis.

Nährwert

Pro Portion

26 g Fett
16 g Kohlenhydrate
336 g kKalorien
6 g Eiweiss

Zutaten

4 FÜR 4 PERSONEN
4 Stängel Zitronengras
1 Esslöffel brauner Zucker
3–4 Zweige Stangensellerie
2 mittlere Rüebli
2 mittlere Zucchetti
3 Esslöffel Rapsöl
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten per E-Mail senden

Nährwert

Pro Portion

26 g Fett
16 g Kohlenhydrate
336 g kKalorien
6 g Eiweiss

Das könnte sie ebenfalls interessieren